Facebook Twitter Flickr YouTube E-mail RSS
Home #Featured Battlefield 3 DLCs angekündigt
formats

Battlefield 3 DLCs angekündigt

Ausgestellt am 7. März 2012 vom in #Featured, Gaming

In der hart umkämpften Spielelandschaft der Action-Shooter hat sich Battlefield vor allem einen Namen gemacht mit imposanten, grossen Maps und allerlei rollenden, fliegenden oder schwimmenden Vehikeln, mit denen sich bis zu 64 Spieler virtuell an den Kragen wollen. Doch jetzt wird’s persönlich! DICE kündigte drei Erweiterungen für das erfolgreiche Spiel an, wobei vor allem die erste aufhorchen lässt.

Unter dem Namen Battlefield: Close Quarters soll im Juni 2012 ein Expansion Pack (DLC) erscheinen, mit welchem namensgebend kleinere Maps (vier an der Zahl) sowie zehn neue Bleispritzen Einzug in die Schlachtfelder halten. Bei diesen infanteriebetonten Umgebungen soll die frostbite-Engine ihre Muskeln spielen lassen, wenn es darum geht, in den engen und mehrstöckigen Umgebungen effektvoll das Interieur auseinanderzunehmen, wenn maximal 16 Spieler gegeneinander antreten.

DICE umschreibt Close Quarters so (die Erklärung, weshalb sie das brüllen bleiben sie schuldig):

BATTLEFIELD 3: CLOSE QUARTERS IS A THEMED EXPANSION PACK BRINGING THE TEAM PLAY OF BATTLEFIELD 3 TO TIGHT INDOOR ENVIRONMENTS. THE FRANTIC CLOSE QUARTERS INFANTRY COMBAT IS AMPLIFIED BY UNPRECEDENTED HIGH DEFINITION DESTRUCTION, NEW WAYS TO PLAY, MORE WEAPONS AND ADDED PERSISTENCE

Neue DogTags und Assignments runden diese Erweiterung ab, dessen Preis bisher noch nicht bekannt ist. Nimmt man die erste Erweiterung Back to Karkand als Referenz, könnte der Preis bei €14.99 zu liegen kommen. Sollte sich dies bewahrheiten, kopiert DICE mit Close Quarters nicht nur spielerisch den ärgsten Konkurrenten Call of Duty, sondern auch das rentable Melken der Spieler.

Wem die neuen Levels zu klaustrophobisch sind und sowieso nur ständig am Hubschrauber-Joystick sitzt, kann sich auf den Herbst 2012 freuen. Dann nämlich soll die nächste Erweiterung Battlefield: Armored Kill erscheinen, in welchem Fahrzeuge eine übergeordnete Rolle spielen und die „grösste Map in der Geschichte von Battlefield“ die Spielwiese dafür bieten soll.

Im Winter erscheint der vierte Expansion Pack namens Battlefield 3: End Game. Inhaltlich ist noch nichts bekannt, wer eine Kristallkugel sein Eigen nennt, soll uns doch im Kommentarfeld mehr dazu sagen. Nächste Woche sollen zumindest erste Screenshots sowie ein Gameplay-Trailer auf der offiziellen Seite erscheinen.

 

Nachdem die Gerüchteküche brodelte und gemunkelt wurde, DICE plane für kommende DLCs etwas im Winter– oder DinosaurierSüppchen DLC, lässt sich DICE nun ins Rezeptbuch für die kommenden Zutaten ihres Saison-Hits schauen. Warum der erste Expansion-Pack gerade kleine Maps bringen soll und Battlefield 3 damit noch direkter in Konkurrenz mit Spielen wie Call of Duty, Counter Strike Source oder ähnlichen schnellen Action-Shootern tritt, wirft Fragen auf. Sollen Spieler allenfalls vom jährlich erscheinenden Fastfood-Shooter Call of Duty abgeworben werden? Ist dieses Setting von der Community, auf die DICE ja anscheinend gerne eingeht, mehrfach gewünscht worden? Oder sollen diese kleinen Maps als Technik-Demo der neuen frostbite 2 Engine herhalten, um zu zeigen, was möglich ist?

Ich persönlich freue mich auf diesen wie auch die folgenden DLCs, wobei DICE meiner Meinung nach aufpassen muss, dass die generelle Balance im Spiel erhalten bleibt, wenn die neu freigespielten Goodies auch ins Originalspiel übernommen werden können – denn zu viele Köche verderben ja bekanntlich den Brei.

Ach übrigens: Call of Duty Spielern, die auf Battlefield 3 wechseln sei dieser Artikel zum Thema Teamarbeit wärmstens empfohlen.

 
No Comments  comments